Bitte geben Sie einen Verbrauch zwischen 1000 und 10999 kWh an. Bitte geben Sie einen Verbrauch zwischen 5000 und 49999 kWh an.

Berechnen Sie hier Ihren Tarif:

Strom / Gas

Oder geben Sie die Anzahl der Personen an:

  • 1.
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5.
  • 6.

Oder geben Sie die Anzahl der Quadratmeter an:

  • 40
  • 75
  • 100
  • 120
  • 150
  • 180
  • 200

Magazin

Lifestyle: Steckdosen-Weltreise

lifestyle

Kleine Weltreise der einzelnen Stecker-Typen.

mehr lesen

Do it yourself: Die Heizung entlüften

diy

Nichts als heiße Luft - Heizung entlüften

mehr lesen

Spartipps: Heizung

wohnen

Wer einige Verhaltensregeln befolgt, der kann sparsam heizen und das Klima schützen.

mehr lesen

NoPicture

Kontakt

Hotline 040 65 844 440
Montag bis Freitag von 8:00 – 20:00 Uhr
Samstag von 9:00 – 16:00 Uhr.

Kontakt

NoPicture

FAQ

Ob zum Vertrag oder allgemein zum Wechsel. Hier finden Sie auf viele Fragen die passende Antwort.

FAQ

Lifestyle: Wellness für zu Hause

Wellness hält den ganzen Körper gesund und fit - so werden Sie glücklich im Alltag

Fake it until you make it – Die tägliche Dosis Entspannung lernen

Keine Zeit diesen Text zu lesen? Dann sollten Sie es erst recht, denn wir machen Sie ruckzuck stressresistent. So kann die Superwoman oder der Superman in Ihnen Stress und den Herausforderungen des Alltags das Fürchten lehren.

Nehmen Sie es locker und beginnen Sie den Tag mit einem Lachen. Das ist der erste Schritt in Richtung Entspannung und Gelassenheit.

Erwachsene Menschen lachen nur circa 15 Mal am Tag. Das ist zu wenig! Grad keinen Witz parat? Youtube & Co. liefern da prima Unterhaltung. Das geht auch schon morgens ganz bequem übers Smartphone oder dem Laptop. Beide Geräte sind eh fast immer in Griffweite und warum nicht mal ein lustiges Video anschauen statt den Terminkalender zum dritten Mal zu checken.

Ein wenig das Tempo rausnehmen

Ein weiteres Trendwort für unsere tägliche Dosis Entspannung ist der Begriff "Slow Living" oder auf gut Deutsch: Entschleunigung.

Schnell leben ist ungesund, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Wir essen zu schnell, trinken zu schnell, laufen zu schnell oder versuchen, noch schnell die Grünphase der Ampel mitzunehmen. Dabei wird es doch in zwei Minuten wieder grün.

Also ein bißchen mehr Faultier ist in Ordnung?

Klares Ja, denn Faultiere sind gar nicht faul, nur langsam. Vor allem sind aber Faultiere ganz sie selbst, mit ihrer eigenen Geschwindigkeit. Umsichtig, neugierig, eigenbrötlerisch und strategisch gewieft. Da können wir uns eine Scheibe von abschneiden.

Lieblingssongs für den Feierabend

Den Weg nach Hause kann man ebenfalls ganz entspannt angehen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen. Niemand braucht den Stress im Feierabendverkehr. Dabei sollten Sie einen MP3-Player zur Hand haben. Eine halbe Stunde am Tag Ihre Lieblingsmusik auf die Ohren wirkt bereits - wonach auch immer Ihr Ohr verlangt, geben Sie es ihm. Eine Studie zeigte, dass beim Hören unserer Lieblingssongs der Teil im Gehirn mit Dopamin regelrecht überflutet wird, der uns Wohlgefühle beschert. Der gleiche Teil der auch bei einem guten Abendessen aktiviert wird.

Rituale für den Abend: Lecker Essen, Buch und Couch

Dieser Plan sollte zu Hause direkt in die Tat umgesetzt werden: Probieren Sie mal die Powerzutat Chia – zum Beispiel in einen bunten Salat gemischt. Chia ist ein äußerst überzeugender Energielieferant: Dreimal so viel Eisen wie Spinat, fünfmal so viel Kalzium wie Milch, die doppelte Menge Kalium im Vergleich zu Bananen und dreimal so viele Antioxidantien wie Heidelbeeren. Außerdem liefern sie wertvolle pflanzliche Omega-3-Fettsäuren und eine Extraportion Eiweiß. Nachdem der Magen nun auch voll und glücklich ist, sollten Sie einfach zum Ausklingen des Tages ein wenig auf Quality-Time für die Seele umschalten. Wir empfehlen Ihnen Couch und Buch. Hier ist der Name Programm: "Anleitung zum Unglücklichsein" von Paul Watzlawick.

Statt uns Wege zum Glück zu predigen, führen Watzlawicks Kurzgeschichten voller Leichtigkeit und verspielter Ironie vor Augen, wie oft wir uns selbst das Leben schwer machen.